Meine Krebserfahrung

Seit meiner Krebsdiagnose 2016 nimmt das Thema Krebs immer mehr Raum auf meinem Blog ein. Aus Dokumentations- und Verarbeitungsgründen schreibe ich als Krebsblogger und Patientenblogger in unregelmäßigen Abständen immer wieder über meine Erfahrungen mit Peniskrebs. Ich nenne es bewusst Krebserfahrung, denn als Erkrankung habe ich den Krebs an sich nicht empfunden. Durch die Operationen und deren Folgen bin ich zwar eingeschränkt gewesen, doch von schweren und langwierigen Therapien und Medikamentengaben bin ich glücklicherweise verschont geblieben. Das ganze ist mehr zu einer anspruchsvollen, vor allem geistigen Herausforderung und weniger zu einer körperlich lähmenden Erkrankung geworden.

Mit meiner Dokumentation möchte ich als Krebsblogger und Patientenblogger einen Beitrag zur Aufklärung über Peniskrebs, einer sehr seltenen Krebsart, leisten und in Sachen Motivation und Krankheitsbewältigung ein Vorbild für andere Krebserkrankte und deren Angehörige sein. Aufklärung über HPV, HPV-bedingte Krebserkrankungen sowie die HPV-Impfung gehört ebenfalls dazu. Ich setze mich für ein realistisches Bild von Krebs und für einen respektvollen Umgang mit Krebspatienten ein.

Die folgenden Beiträge sind durch meine Krebserfahrung ab 2016, die Krankenhausaufenthalte (drei Operationen) sowie die Reha, die Nachsorge und das Leben danach inspiriert:

2022

2021 – Fünf Jahre krebsfrei

2020 – Mutmacher, Ratgeber, Aktivist in Sachen Krebs

2019 – Reflexion

2018 – Dritte Operation

2017 – Reha und Jahrestag

2016 – Wie alles begann