Movember 2020 – Support your Mo Bro

In diesem Jahr bin ich ein Mo Bro. Ich nehme am Movember 2020 teil, lasse mir einen Schnurrbart wachsen und sammele Spenden. Die weltweite Aktion zielt darauf ab, das Thema Männergesundheit stärker in den Fokus zu rücken. Es geht darum, Männer für das Thema Krebsvorsorge zu sensibilisieren. Hauptsächlich Hodenkrebs und Prostatakrebs, mit die häufigsten Krebserkrankungen… Weiterlesen Movember 2020 – Support your Mo Bro

Yes!Con 2020: Warum Männer sich so schwer tun, über Krebs zu reden

Es ist Ende Juni 2020. Ich sitze in einem Zimmer der Neugeborenenstation im Krankenhaus und bin immer noch völlig fertig von der Geburt meiner Tochter, die ich soeben erleben durfte. Meiner Frau und der Kleinen geht es gut. Im Zimmer ist es ruhig. Wir dösen vor uns hin und versuchen, uns zu entspannen. Es ist… Weiterlesen Yes!Con 2020: Warum Männer sich so schwer tun, über Krebs zu reden

Warum ich über meinen Krebs schreibe

Warum schreibe ich über meinen Krebs? Und warum schreiben viele andere nicht auch über ihren Krebs? Dass ich über meinen Krebs schreiben werde, war mir damals ziemlich schnell klar. Doch über die Gründe dafür habe ich erst in der Vorbereitung auf die YES!CON nachgedacht, Deutschlands erste digitale Krebs-Convention, an der ich am 26. und 27.… Weiterlesen Warum ich über meinen Krebs schreibe

Höllando – Schrei vor Glück oder nimm dir nen Strick (4:00)

Frauen sind schon toll. Allein optisch werten sie jedes Büro auf. Das erfordert allerdings regelmäßige Pflege am Objekt selbst, denn nur mit der aktuellsten Mode können die dekorativen Eigenschaften einer „femina officialis“, so der wissenschaftliche Ausdruck für eine Büroangestellte, dauerhaft aufrecht erhalten werden. Die Infrastruktur des Internets ist in den vergangenen Jahren so umfangreich ausgebaut… Weiterlesen Höllando – Schrei vor Glück oder nimm dir nen Strick (4:00)

Die Muße (8:00)

Die Muße ist ein immens wichtiger Bestandteil einer deutschen Rehabilitationseinrichtung. Die Muße ist vorgeschrieben und muss strikt eingehalten werden. „Finden Sie Muße!“, schallt es mir an allen Ecken und auf nahezu jedem Blatt des Einladungsschreibens der Reha-Klinik entgegen. „Entspannen Sie sich. Finden Sie Ruhe. Ordnen Sie ihre Gedanken. Überdenken Sie ihren Alltag. Lassen Sie los.… Weiterlesen Die Muße (8:00)

Auf der Suche nach dem Stefan mit dem Staubsauger (2:30)

„Staubsauger?“, fragt mich der junge Mann, der soeben erwartungsvoll lächelnd in mein Büro gestapft kommt. „Äh, sorry, was?“, frage ich zurück. „Ich wollte den Staubsauger abholen, den ich über Ebay-Kleinanzeigen gekauft habe. Die Adresse stimmt und du bist doch Stefan, oder? Nachname habe ich mir leider nicht gemerkt.“ Meine Verdutztheit geht etwas zurück, verschwindet jedoch… Weiterlesen Auf der Suche nach dem Stefan mit dem Staubsauger (2:30)

Your Zeigefinger is temporarily not available (3:00)

Der Zeigefinger der linken Hand ist für die Funktionsfähigkeit des gesamten Körpers von immenser Bedeutung. Wer wissen will, wie wichtig diese Gliedmaße wirklich ist, der muss einfach mal auf sie verzichten. Letztens erst, da musste ich das unfreiwillig tun, als ich auf unserer Baustelle im Haus nicht nur die Dämmwolle, sondern mir auch eben diesen Zeigefinger… Weiterlesen Your Zeigefinger is temporarily not available (3:00)

Hugo ist da! (5:00)

Ich war nackt, als ich folgende Nachricht bekam: „Hugo ist da!“ Ich stand im Badezimmer und wollte duschen. Ich hatte den Duschvorhang zur Seite geschoben und wollte gerade schwungvoll die Wanne betreten, da stoppte mich ein maschinengewehrartiges Klopfen an der Badezimmertür. Mitten in der Bewegung fror ich ein. Meinen erhobenen Fuß stellte ich wieder auf der Badezimmermatte… Weiterlesen Hugo ist da! (5:00)

Aua Nextop (3:45)

„Sehr geehrte Damen und Herren, herzlich willkommen im Intercity der Deutschen Bahn auf der Fahrt nach Stralsund, mit Halt in Göttingen, Hannover, Hamburg und Rostock. Wir sind zur Zeit mit einer Verspätung von circa 47 Minuten unterwegs, weil ein älterer Herr es vorhin offenbar für eine gute Idee hielt, seinen Morgenspaziergang mit Hund vor uns… Weiterlesen Aua Nextop (3:45)

Der Tag, an dem sich mein Bart beim Zahnarzt im Bohrer verfing (5:15)

Ich habe eine Sorge weniger. Ich habe abgenommen. Ihn. Meinen Bart. Das allein klingt schon seltsam, oder? Den Bart „abgenommen“. Das klingt so, als wäre der Bart mit Druckknöpfen hinter den Ohren und Klettverschluss am Kinn festgemacht und man könnte ihn bei passender Gelegenheit einfach abnehmen und zusammengefaltet in die Tasche stecken oder einfach nur… Weiterlesen Der Tag, an dem sich mein Bart beim Zahnarzt im Bohrer verfing (5:15)

Die vier Phasen des Dschungelcampguckens (3:30)

Das TV-Dschungelcamp „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ ist ein Phänomen. Während ähnlich lang laufenden Trash-TV-Formaten wie „Deutschland sucht den Superstar“ oder „Germanys next Topmodel“ immer mehr Zuschauer weglaufen, verzeichnet das Open-Air-Ekelcamp im australischen Urwald jedes Jahr neue Quotenrekorde. Und jedes Jahr wird die Show angeblich von niemandem gesehen, jeder kann am nächsten… Weiterlesen Die vier Phasen des Dschungelcampguckens (3:30)

Wie viele Freunde habe ich wirklich? (4:45)

Bei Facebook habe ich aktuell 352 Freunde. Doch wie viele von denen sind tatsächlich mit mir befreundet? Und wie unterscheide ich das? Ich habe meine Facebook-Freunde einmal dahingehend untersucht, wie oft ich jeden einzelnen im Schnitt sehe. Bin ich tatsächlich mit den Menschen am engsten befreundet, die ich am häufigsten sehe? Finden wir es heraus.… Weiterlesen Wie viele Freunde habe ich wirklich? (4:45)

Fummeln und Stöhnen (4:30)

Ich werde langsam alt. Ich brauche Kissen. Auf dem Sofa vor dem Fernseher würde ich mir am liebsten eine abstrakte Polsterskulptur an den Rücken montieren, um möglichst bequem zu liegen. Und auch im Zug, mit dem ich jeden Tag zur Arbeit fahre, vermisse ich manchmal eine ergonomische Unterstützung für meine offensichtlich geschwächten Wirbel und Muskeln. Mein… Weiterlesen Fummeln und Stöhnen (4:30)

Frauen und Kinder zuerst. Raus. Aus meinem Wohnzimmer. (4:00)

Frauen wollen immer nur haben. Haben, Haben, HABEN! Am Anfang einer Liebesbeziehung sind sie ja noch ganz nett und freundlich und sagen so Sachen wie „Ich dich auch“ oder „Aber ich dich noch viel mehr“ oder „Nein, du legst zuerst auf“ und kichern dabei so verliebt und so. Echt süß. Aber Liebe allein reicht irgendwann… Weiterlesen Frauen und Kinder zuerst. Raus. Aus meinem Wohnzimmer. (4:00)

Die spinnen, die Schuhverkäufer (5:00)

Schuhe zu kaufen, ist ja eigentlich keine große Sache. Rein in den Laden, zwei, drei Paar anprobieren, eins bezahlen und wieder raus. Normalerweise läuft das so. Aber normalerweise gerate ich beim Shoppen auch nicht an die Verkäuferin, an die ich letztens geraten bin. Sie bescherte mir nämlich einen Schuhkauf, den ich so schnell nicht vergessen… Weiterlesen Die spinnen, die Schuhverkäufer (5:00)

In den Fängen einer Fahrgemeinschaft, Teil 2 (6:30)

Zuletzt bei „Der neue Stefan“: Sören, Martina, Andreas, Uwe, Jens, Claudia, Maren… – Diese und viele andere Menschen habe ich in den vergangenen Wochen in der Bahn zwischen Niedersachsen und Hamburg  kennengelernt. Wir sind eine außergewöhnliche Fahrgemeinschaft von Berufspendlern. Wir treffen uns jeden Tag an unseren Vierertischen in der Zweiten Klasse, spielen Karten, regen uns über… Weiterlesen In den Fängen einer Fahrgemeinschaft, Teil 2 (6:30)

Haben sie auch Tabletten gegen Doofheit? (4:30)

Die Emanzipation ist eine bemerkenswerte Errungenschaft der Moderne. Jahrhundertelang haben Frauen gekämpft, um wählen, Autofahren und auf dem Bau arbeiten zu dürfen. Und schließlich hat’s geklappt. Gut, bei der Bezahlung klafft zwischen Frauen und Männern immer noch eine Lücke. Aber das ist nur gerecht. Schließlich gibt’s auch auf der Männerseite genug Situationen, in denen sie… Weiterlesen Haben sie auch Tabletten gegen Doofheit? (4:30)