Power to the Seppo (5:45)

Ruhm und Ehre sowie lebenslange Sorglosigkeit sind mir gewiss, denn ich wurde geseppt! Ge… was? Na, geseppt, also für die Seppo-Blog-Auszeichnung 2016 nominiert. Das ist ein traditionsreicher, bisher noch nie vergebener Preis, den der hinreißende Seppo vom Seppolog ausgerufen hat. Ziel ist, dass man als Blogger auch mal tatsächlich etwas Sinnvolles zu tun bekommt. Teil des Ganzen ist die Beantwortung eines Fragenkatalogs, die einem bei guter Führung den Einzug in die nächste Runde ermöglicht. Am Ende stehen sich zwei Finalisten Auge in Auge gegenüber und werden in einem spannenden Finale mit Mutproben, Wettessen, körperlichen und geistigen Herausforderungen, Blut, Schweiß und Gedöns zum Sieger erklärt. Glaube ich.

 

Was haben Seppo und Du gemeinsam?

Wer? Seppo? Ich hatte mal ein Feuerzeug, das so ähnlich hieß… Nee, im Ernst: Seppo und ich sind offenbar beide kurzsichtig und haben bartmäßig auch schon ein paar Experimente hinter uns. Außerdem kennen wir uns beide außer mit Buchstaben auch mit Mikro und Kamera ganz gut aus.

 

Wieso hättest Du die SBA nicht verdient?

Weil ich die ganze Sache viel zu ernst nehme und mich mit einem dreiwöchigen Trainingslager in den Anden extra auf diese Aufgabe vorbereitet habe.

 

Eine Woche lang keine (soziale) Technik: kein Handy, kein Facebook, kein Blog – nichts. Was würde das mit Dir machen?

Ich würde bei der Arbeit wahrscheinlich richtig viel schaffen und könnte nach Feierabend im Zug ne Runde pennen.

 

Was inspiriert Dich für Deine Themen?

Rentner, Falschparker, Kinder, Sportler und alle anderen Menschen.

 

Wer hat Dir das Hirn so manipuliert, dass Du an so einem Wettbewerb teilnimmst?

Seppo! (Die Sau!)

 

Wer sollte Deinen Blog besser nicht lesen?

Rentner könnten den Eindruck gewinnen, ich würde sie nicht mögen.

 

Auf einer Skala von eins bis zehn: Was isst Du am liebsten?

  1. Sauerbraten
  2. Hack
  3. Senf
  4. Schokolade
  5. Schokokekse
  6. Schokonüsse
  7. Schokopudding
  8. Pasta
  9. Donuts
  10. Wurst

Über meine absoluten Hassgerichte habe ich mir auch schon Gedanken gemacht.

 

Welchen Titel hatte Dein erster Blog-Eintrag, welchen wird Dein letzter haben?

Der erste hieß: „Der neue Stefan fühlt sich alt“.
Der letzte wird heißen: „Der Tag, an dem ich zum Zirkus ging, um Messerwerfer zu werden“.

 

Was frühstückst Du?

Am liebsten das ganz große mit allem Drum und Dran im Café Rios in Celle!

 

Katze oder Hund?

Ich habe bereits eine Frau. Noch mehr Haare in der Wohnung ertrage ich nicht.

 

Hast Du sonst niemanden, dem Du das alles erzählen könntest?

Meine Frau hat leider auch nur begrenzt Zeit.

 

Wer liest Dich überhaupt?

Überaus gebildete Zeitgenossen mit einem feinen Sinn für wohltemperierte Unterhaltung.

 

Was müsste geschehen, dass Du mit dem Bloggen aufhörst?

Wenn mich ein Zirkus als Messerwerfer engagiert, bin ich sofort weg!

 

Welche Eigenschaft an einem Menschen schätzt Du am meisten?

Humorvolle Kreativität.

 

Was ist Deine beste Eigenschaft?

Kreativer Humor.

 

Was ist Dein größter Fehler?

Siehe die Frage mit dem Essen.

 

Wie, denkst Du, sehen Dich die anderen Menschen?

Ich hoffe von vorne und im Hellen. Nachts von hinten sehe ich nicht so gut aus.

 

Was würdest Du niemals in einem Blog posten?

Eine Fotoserie von der Schwangerschaft meiner Frau.

 

Glaubst Du neben Seppos Blog noch an andere Wunder?

Ich sitze jeden Tag zwei Stunden in einem Intercity der Deutschen Bahn und bin geistig noch gesund. Also: Ja!

 

Wenn Du einen Gegenstand in eine Zeitkapsel tun könntest, welche erst in 100 Jahren geöffnet werden würde, welcher Gegenstand wäre das?

Das Yps-Heft mit den Urzeitkrebsen.

 

Was bedeutet Schreiben für Dich, was macht es mit Dir?

Sowohl der Prozess an sich als auch das Ergebnis stellen mich meist äußerst zufrieden. Vor allem, wenn ich nur mit einer vagen Idee beginne, am Ende aber 1000 Wörter daraus werden.

 

Wie kriegst Du Seppo ins Bett?

Hallo? Hallo?! Sorry, der Empfang war gerade weg…

 

Was macht Mannsein für dich aus, was Frausein?

Männer essen Mars und Frauen rasieren sich mit Venus. Oder so ähnlich.

 

Was bedeutet das Konzept der ewigen Liebe für Dich? Ist es möglich? Wünschenswert?

Ach, jetzt wird’s aber schmalzig. Ob das wünschenswert ist, weiß ich nicht. Bei Pinguinen scheint es jedenfalls zu funktionieren. Die haben neben der Partnersuche aber auch andere Probleme. Kälte zum Beispiel. Und dass alle um einen herum die gleichen Klamotten tragen. Konzept klingt mir außerdem zu technisch, zu geplant. Das schließt sich beim Thema Liebe ja eigentlich aus, oder? Nach ewiger Liebe strebt auch kein Mensch wirklich, denke ich. Eher nach Zufriedenheit und Sicherheit. Und wenn das gemeinsam mit einem anderen netten Menschen passiert, ist doch alles gut, oder?

 

Warum sind 28 Fragen zu viel?

Weil sich kein Schwein das bis zum Ende durchliest! Ficken!

 

Blogger seien Selbstdarsteller, heißt es oft. Warum stimmt das – und ist das schlimm?

Blogger scheinen das, was in ihren Köpfen so rumdümpelt, unbedingt der Menschheit mitteilen zu wollen. Es hat sie niemand darum gebeten, sie machen es einfach. Kostet ja nichts. Klingt komisch, ist aber nicht schlimm. Ihr könnt ruhig alle so weitermachen.

 

Warum machst Du bei dieser Nummer mit?

Es ist eine dieser Stunden im Intercity der Deutschen Bahn. Ich bin halbwegs fit und munter. Mein Tablet hat noch Akku. Mit meinem Buch bin ich durch. Neue Musik auf dem Handy habe ich nicht. Ich müsste mal wieder was schreiben. Seppo scheint ein Guter zu sein. Die ganze Sache könnte recht unterhaltsam werden. Ich gähne, schlinge den letzten Bissen Snickers herunter und fange an zu tippen.

 

Wie löst Du zwischenmenschliche Konflikte? Offensiv, defensiv oder gar nicht?

Oh, noch eine Frage? Ich fand die Antwort auf die vorherige eigentlich schön abschließend. Na gut. Meistens ärgere ich mich und warte ab. Für eine offensive Lösung bin ich meistens zu aufgebracht. Defensives Verhalten geht meist aber auch nicht gut aus.

Advertisements

7 Gedanken zu “Power to the Seppo (5:45)

  1. Pingback: And the winner is… Der neue Stefan! (7:00) | Der neue Stefan

  2. Pingback: Seppo Blog-Auszeichnung 2016 – seppolog

  3. Pingback: Seppo Blog-Auszeichnung: Runde 3 (UPDATE) – seppolog

  4. Pingback: #sba2016 – Die Seppo Blog-Auszeichnung 2016 – Runde 2 – seppolog

  5. Pingback: #sba2016: Der Fragebogen und erste Antworten – seppolog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s