Die schönsten Bahnstrecken gratis erleben (5:00)

Eigentlich ist es ja ganz nett, wenn ein Unternehmen seinen Kunden kostenlose Zusatzleistungen zur Verfügung stellt und im Gegenzug dafür nichts verlangt. Das ist Service, da fühlt man sich gewertschätzt und startet angenehm in den Tag. Bei der Deutschen Bahn habe ich allerdings langsam genug von diesen Bonusangeboten. Erst gestern hat die Bahn sich offenbar… Weiterlesen Die schönsten Bahnstrecken gratis erleben (5:00)

Mein Lieblingsplatz im Zug (7:30)

Im mittleren Drittel des Großraumwaggons. Mit dem Rücken an der Scheibe, die vor ewigen Zeiten einmal den Raucher- vom Nichtraucherbereich trennte. Genau dort befindet sich mein Lieblingsplatz im Zug. Dieser Platz hat eigentlich nur Vorzüge und die möchte ich hier in alter Sheldon-Cooper-Manier einmal erläutern. Das Maß an Störungen pendelt sich an diesem Platz auch… Weiterlesen Mein Lieblingsplatz im Zug (7:30)

Und wieder liegen überall Bonbons (6:30)

Husten, Schnupfen und Halsschmerzen bedeuten Ausnahmezustand für Körper, Geist und Haushalt. Alles ist unwichtig. Der nächste Tee, die nächste Kopfschmerztablette werden zu den dringendsten Bedürfnissen. Bewegung wird vermieden. Keine unnötig langen Wege. Klo, Kühlschrank, Couchtisch – Das reicht. Die quälenden Tage der Erkältung werden überwiegend auf dem Sofa verbracht. Zu Weihnachten und Silvester kann ich… Weiterlesen Und wieder liegen überall Bonbons (6:30)

Kale, Cremant und Kichererbsen – Eine Weihnachtsfeier (6:00)

Es war drei Uhr früh an einem Donnerstagmorgen und ich stand in Hamburg auf der Großen Freiheit. Was war passiert? War ich noch Student im Jahr 2005, als mir die Wochentage für meine Partynächte egal waren? Oder hatten wir 2017 und ich hatte soeben die Weihnachtsfeier meiner Firma verlassen? Richtig war Letzteres. Wir hatten Weihnachtsfeier… Weiterlesen Kale, Cremant und Kichererbsen – Eine Weihnachtsfeier (6:00)

Am längsten bleibt der Krebs im Kopf (8:30)

In den vergangenen Wochen habe ich zum ersten Mal meine ganzen Krebsjahrestage „gefeiert“. Angefangen mit dem Jahrestag der Diagnose und der ersten Operation im August über die zweite Operation im September bis hin zur endgültigen Entlassung aus dem Krankenhaus Anfang Oktober. Meine Krebserfahrung ist jetzt ein Jahr her. Seit einem Jahr musste ich kein Krankenhaus… Weiterlesen Am längsten bleibt der Krebs im Kopf (8:30)

Der Mann mit dem Fahrrad am Ohr (3:00)

KRAPADAUTZ! So oder so ähnlich wäre die Szene, die ich vor kurzem beobachtete, wohl lautmalerisch in einem Comicstrip bezeichnet worden. Ein Geräusch, das diesem sehr nahe kam, verursachte nämlich ein Radfahrer, der wenige Meter vor mir in voller Fahrt mit dem Untergrund kollidierte. Mit anderen Worten: Er legte sich ganz gehörig auf die Klappe und… Weiterlesen Der Mann mit dem Fahrrad am Ohr (3:00)