Krebs ist wie ein Hurricane

Krebs ist wie ein Hurricane. Er fegt über Dich hinweg und lässt keinen Stein auf dem anderen. Schwaches und Krankes wird aus dem Boden gerissen und fortgetragen. Prioritäten, Angewohnheiten, Beziehungen. Was nicht fest verwurzelt ist, muss weichen. Oberflächliches hat keine Chance.

Übrig bleiben nur starke Strukturen. Die alten, fest verwurzelten Stämme. Dazwischen viel Brachland. Lange Zeit sieht das chaotisch aus. Unaufgeräumt, ungewohnt, komisch. Doch es bilden sich neue Strukturen. Neue Beziehungen, neue Verhaltensweisen. Alles wird wieder klarer. Auf dem Brachland entsteht neues Leben. Blühende Schönheit, wie Du sie vorher nicht für möglich gehalten hättest.

Die alten, starken Stämme geben Halt und spenden Schatten. Sie haben ein Auge auf all das Neue, das nach dem Kahlschlag entsteht. Du kannst es neu anordnen und dort platzieren, wo Du es haben möchtest.

Krebs ist wie ein Hurricane. Er hinterlässt Spuren. Er ist Katastrophe und Reinigung. Horror und Hoffnung. Er schafft Raum für neues. Für besseres. Für Leben, für Zukunft, für Zuversicht.

Foto: Brett Sayles/Pexels

Ein Gedanke zu „Krebs ist wie ein Hurricane

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.